Startseite
Über mich ...
Aktuelles
Erste Hilfe am Kind
Kursbewertungen
Erste Hilfe Fortbildung
helfende Kinder
ARCD Region Hannover
Termine/Aktionen
Kontakt - Impressum
Datenschutzerklärung




Alle regelmäßigen Clubabende am dritten Donnerstag jeden Monate finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel.  0511 462822


Er ist der Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD)

Der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. (ARCD ) ist ein deutscher Automobilclub.

Der 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer KVDL“ gegründete ARCD hat seine Wurzeln im öffentlichen Dienst, später bekannt geworden ist er unter dem Namen „Kraftfahrervereinigung Deutscher Beamter KVDB“. Seit 1977 ist der Club offen für alle Berufsgruppen. Er hat mehr als 131.000 Mitglieder.

Der Sitz des Vereins ist Bad Windsheim in Mittelfranken.

Die Leistungen rund um die Themen Mobilität und Reise können nicht nur von Pkw-Fahrern in Anspruch genommen werden. Zwar versichert der beim ARCD automatisch in der Mitgliedschaft enthaltene, europaweite Schutzbrief alle auf das Mitglied zugelassenen Kraftfahrzeuge. Darüber hinaus sind Mitglieder mit dem Schutzbrief auf allen Reisen versichert – egal, ob man mit dem Pkw, dem Flugzeug, der Bahn, per Schiff oder Bus fährt. Mitglieder erhalten zehnmal im Jahr das Clubmagazin Auto&Reise.

Die Clubzentrale betreut alle Mitglieder deutschlandweit. Eine eigene rund um die Uhr besetzte Notrufzentrale und 1600 Pannenhelfer in Deutschland sorgen für Hilfe im Pannenfall. Im europäischen Ausland arbeitet der Club mit namhaften Assisteuren und Versicherern zusammen.

Zurzeit gibt es 8 ARCD-Landesverbände: Baden-Württemberg - Bayern - Berlin und Brandenburg - Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt - Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein - Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland - Nordrhein-Westfalen - Sachsen und Thüringen.

Von Bad Windsheim aus agiert der Club mit seiner Notrufzentrale ...


ARCD-Notruf-Nummer

0049 (0) 98 41 / 4 09 49

einheitlich

im In- und Ausland
 

Bitte legen Sie die ARCD-Notruf-Nummer immer griffbereit in Ihr Fahrzeug. Als Clubmitglied haben Sie die ARCD-Autoplakette für die Windschutzscheibe und die neue ARCD-Clubkarte erhalten. 

Seine individuelle Reiseberatung samt

  • umfangreichem Urlaubspaket
  • in der Mitgliedschaft automatisch enthaltene Europa-Schutzbrief 

machen den ARCD zum attraktiven Partner aller

  • die immer mobil und sicher unterwegs sein wollen.


Und hier geht´s zu unserem Landesverband 



              Wir sind der Ortsclub Region Hannover im ARCD

Der ARCD Ortsclub Region Hannover ist das organisatorische Miteinander aller ARCD Mitglieder und ARCD Förderer in der Region Hannover. Verkehrssicherheitsarbeit wird hier GROß geschrieben.


Der Vorstand des Ortsclub Region Hannover setzt sich zusammen aus:

Vorsitzender: Herr Christian Feder 

Stellvertretender Vorsitzender: Herr Thomas Lange  

Kassenwart: Herr Bernd Feder 

Kassenprüfer: Herren Fritz Pauluhn und Wulf-Rainer Romboy                   







ARCD/DEKRA-Frühjahrs-Prüfaktion „Sicher in den Sommerurlaub“ 2019
  

Als ARCD-Mitglied bietet Ihnen die DEKRA die Möglichkeit, auf Sie zugelassene Fahrzeuge kostenlos überprüfen zu lassen und unverbindliche Handlungsempfehlungen zu bekommen.

Den Frühlingscheck bietet die DEKRA in Zusammenarbeit mit unseren
ARCD-Ortsclubs flächendeckend in ganz Deutschland an.

Wann und wo der für Sie beste Termin stattfindet, erfahren Sie auf unserer Website:
https://www.arcd.de/vorteile/arcd-clubleistung/arcd-service-dekra-fahrzeugpruefung/ 


Montag bis Freitag, 17. bis 21. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

   DEKRA Automobil GmbH Station Hameln

Hastenbecker Weg 33
31785 Hameln

Telefon 05151 820818-0

Telefax 05151 820818-20
   
  • Anmeldung empfehlenswert …


Montag bis Samstag, 17. bis 22. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h, Samstag nur bis 12:00 Uhr

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

DEKRA Automobil GmbH 
Niederlassung Hannover 
30449 Hannover-Linden, Hanomagstr. 12
( HANOMAG Gelände )
Telefon: 0511 - 420 79-0

=> hier finden Sie den Anfahrtplan
 

DEKRA_Hanomagstr.
        
       
  • Anmeldung empfehlenswert …



Montag bis Freitag, 24. bis 28. Juni 2019 - 08:00 -18:00 h

Bitte bringen Sie unbedingt die ARCD-Clubkarte und die Zulassungsbescheinigung Teil I mit

DEKRA Automobil GmbH

Außenstelle Hildesheim

Bavenstedter Str. 50

31135  Hildesheim

05121 750953-0
  •      Anmeldung empfehlenswert …


Einfahrt in die Halle ...


Wir checken alle Beleuchtungseinrichtungen ...


Wir schauen auch dahin, wo Sie sonst nie hinschauen ...


Alles fit im Motorraum?



Auch "untenrum" wird's kritisch beäugt ...



Bremsbeläge, Bremsscheibe ... und wichtig ...
die Bremsleitungen /  Bremsschläuche



Der Bremsencheck, wohl das Wichtigste ...


Kühlwasser, Bremsflüssigkeit ...?


fertig nach ca. 10 - 20 Minuten .... Ausdruck der Ergebnisse ...  
und ggfs. Reparaturempfehlungen


Alle Clubabende finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel. 0511 462822


18. April 2019            
19:30 Uhr
Thema: OC Finanzierung aus 2018 und personelle Vorbereitung der Verkehrsaktion auf der Barsinghäuser Ausstellung für Mobilität und Wirtschaft (MOWI)

Werte Mitglieder,

wussten Sie?

Googles Blitzer-App: DVR warnt vor fataler Entwicklung für die Verkehrssicherheit

Die App „Google Maps" soll künftig auch in Deutschland vor Blitzern warnen. Was zunächst verlockend klingen mag, verstoße gegen geltendes Recht und gefährde die Verkehrssicherheit, erklärt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat(DVR).

„Sobald Google diese Funktion freischaltet, halten wir das Nutzen von Google Maps im Kraftfahrzeug für rechtswidrig", sagt Christian

Google möchte mit seiner App vor Blitzern warnen. Foto: DVR

Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) verbiete ganz klar, technische Geräte, die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzeigten, beim Fahren zu verwenden. „Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen", heißt es wörtlich in Absatz 1c des Paragraphen. Diese Regelung hält der DVR für richtig. Denn für die Verkehrssicherheit hätten solche Warner eine fatale Wirkung. Christian Kellner: „Eine solche App finden wir aus zwei Gründen besonders problematisch:

1. Blitzer werden als reine Abzockemaßnahme wahrgenommen. Der Fahrer reflektiert nicht mehr, dass sie an Gefahrenstellen positioniert werden, um dort für ein angemessenes Tempo zu sorgen.

2. Gefährliches Beschleunigen, nachdem man den Blitzer passiert hat, ist vorprogrammiert. Damit öffnen wir rücksichtslosem Verhalten im Straßenverkehr Tür und Tor.

Für die Verkehrssicherheit ist beides eine Katastrophe", erklärt Kellner.

Wer eine Blitzer-App beim Fahren nutzt, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 75 Euro rechnen. Für das Eintippen, beispielsweise die Suche nach einem Blitzerstandort, werden 100 Euro fällig. Wiederholungstätern droht ein Fahrverbot. Möglicherweise muss auch Google mit Bußgeldern rechnen. Nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz muss derjenige, der sich an dem Vergehen beteiligt, mit demselben Bußgeld rechnen wie die Person, die es tatsächlich begeht. Eine Beteiligung liegt schon dann vor, wenn die App Nutzern zur Verfügung gestellt wird.

 

Eine interessante Erkenntnis: Große Wissenslücken über Rettungsgasse

Nur etwas mehr als die Hälfte der Autofahrerinnen und Autofahrer in Deutschland (55 Prozent) kennen die aktuelle Regelung, wie auf Autobahnen und Landstraßen eine Rettungsgasse gebildet werden muss.

Dies ergab eine repräsentative Befragung, die im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) im November 2018 vom Marktforschungsinstitut Ipsos durchgeführt wurde.

Die Rettungsgasse muss gebildet werden, sobald Fahrzeuge mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich im Stillstand befinden. Nur so ist im Notfall die freie Bahn für Polizei- und Rettungsfahrzeuge gewährleistet und schnellstmögliche Hilfe für Verletzte sichergestellt.

Vier von zehn Befragten (40 Prozent) glauben, sie müssten die Gasse erst dann bilden, wenn sich Einsatzfahrzeuge von hinten nähern. Dies ist jedoch falsch, da hierdurch möglicherweise der Weg für die Rettungsfahrzeuge nicht schnell genug freigemacht werden kann.

Besser bekannt ist offenbar, wie die Rettungsgasse zu bilden ist:

Drei Viertel der Befragten (75 Prozent) wissen, dass man auf der linken Spur nach links und auf allen weiteren Spuren nach rechts ausweicht, um die Rettungsgasse zu bilden. DVR-Hauptgeschäftsführer Christian Kellner appelliert an alle Autofahrerinnen und Autofahrer, „die Rettungsgasse rechtzeitig zu bilden, da es in den entsprechenden Situationen häufig um Menschenleben geht“.

Zudem drohe ein Bußgeld von mindestens 200 Euro und zwei Punkte in Flensburg, wenn die Rettungsgasse nicht rechtzeitig gebildet wird.

Download: Wissenslücken über Rettungsgasse

Übrigens, unter http://www.arcd.de/ortsclubs/landesverband-bremen-niedersachsen-und-sachsen-anhalt/ortsclub-hannover.html finden Sie alle wichtigen Dinge über unseren Ortsclub.

=> hier können Sie die Mitteilung runterladen:  

OC-Mitt-04_2019


                                    => Termine / Aktionen



Alle Clubabende finden statt im OC-Clublokal in Hannover, Restaurant Hellas, In der Rehre 22, 30457 Hannover-Wettbergen, Tel.  0511 462822


Alle Termine des Ortsclub Region Hannover finden Sie auch in der Clubzeitschrift ...





Mit 135.000 Mitgliedern zählt der ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland zu den großen Mobilitätsclubs. Als Mitglied profitieren Sie von hochwertigen Hilfeleistungen - in der heimischen Garage ebenso wie bei Besichtigung der ägyptischen Pyramiden. Darüber hinaus bietet der ARCD seinen Mitgliedern umfangreiche Serviceleistungen rund um die Themen Auto und Reise. Denn wir wollen, dass Sie #entspanntankommen.

Die wichtigsten Vorteile:

  • ARCD Pannenhilfe in ganz Europa und den Anliegerstaaten des Mittelmeers
  • ARCD Schutzbrief für Pkw, Krafträder und Wohnmobile bis 7,5 t
  • Jährlich ein kostenloses ARCD Urlaubspaket
  • Regelmäßiges Clubmagazin Auto&Reise
  • Kompetente Beratung in Mobilitätsfragen
  • ARCD Reisebüro mit attraktivem Mitgliederbonus
  • ARCD Clubhilfe
  • Die ARCD Ortsclubs - vor Ort mit Freunden

Ausführliche Informationen rund um eine Mitgliedschaft im ARCD finden Sie in unserer Broschüre "Willkommen im Club".


ARCD-Willkommen_im_Club_2018
      


Schutzbrief zum Inklusivpreis!

Im Mitgliedsbeitrag ist der Super-Schutzbrief, der Sie innerhalb Europas und den Mittelmeeranrainerstaaten absichert, automatisch und ohne Aufpreis mit enthalten!  

Mitglied werden

Als ARCD Mitglied sind Sie und Ihre Familie auf Reisen* optimal geschützt. Dafür sorgen die umfangreichen Leistungen des ARCD Schutzbriefes, der ARCD Clubhilfe und die ARCD Serviceleistungen. Diese erhalten Sie für günstige

  • 81,90 Euro (allgemeine Mitgliedschaft)
  • 76,90 Euro (Angehörige Öffentlicher Dienst)

Ihr Ehe-/Lebenspartner verfügt über ein eigenes, auf ihn zugelassenes Fahrzeug?

  • Dann buchen Sie unsere günstige Partnermitgliedschaft für 30,90 Euro zu.

So profitieren alle von den hervorragenden Leistungen des ARCD.

Das Angebot und die Preise klingen verlockend?

Dann werden Sie noch heute Mitglied, hier ist der Antrag 2018


ARCD-Mitgliedsantrag_2018


Ausgefüllt und unterschrieben dann einfach an den

ARCD, Postfach 440, 91427 Bad Windsheim senden                                  oder faxen an 09841  409-264


Immer sicher unterwegs, mit dem ARCD-Schutzbrief!


"Autoclub" ist nicht gleich" Autoclub", und "Schutzbrief" nicht gleich "Schutzbrief":
Bei einigen Angeboten ist der Schutzbrief extra zu zahlen; bei anderen ist er im Preis enthalten, aber mit vergleichsweise reduzierten Leistungen ... da gilt es genau zu prüfen!

>>> Beim Auto- und Reiseclub Deutschland ist der Schutzbrief (Geltungsbereich: Europa und Mittelmeer-Anrainerstaaten) automatisch in der Mitgliedschaft mit enthalten! Er gilt für alle auf das Mitglied zugelassenen Fahrzeuge!
 

Darüber hinaus sorgt unsere 24h-Notrufzentrale im Falle eines Unfalls dafür, dass Ihnen schnell, zuverlässig und professionell geholfen wird. Was nützt Ihnen eine Automobilclub-Mitgliedschaft, wenn Sie "eine halbe Ewigkeit" auf einen Pannhelfer warten müssen?

 Die Stiftung Warentest hat uns in der Ausgabe 5/99 der Zeitschrift "test" bescheinigt, dass wir unser Handwerk verstehen: "sehr gut" für "Pannenhilfe" und "sehr gut" für "Information"- was erwartet man mehr von einem Autoclub? 

Voraussetzung für diese "Rundum-Absicherung" ist Ihre Mitgliedschaft: Zusammen mit Ihren Mitgliedsunterlagen erhalten Sie eine Erstausstattung mit allen wichtigen Unterlagen zu den umfassenden Schutzbrief- und Clubleistungen, auf die Sie bei Ihrem ARCD jederzeit zählen können.                                   

Kontakt: ARCD-OC-Hannover(at)web.de